Home    Intention    Arbeitsfelder    Aktuelles    Portrait    Links    Impressum      
   
     
  Intention

Ich biete kleinen und großen Menschen Raum und Unterstützung, ihre (frühen) Lebenserfahrungen zu verarbeiten und in ihr Leben zu integrieren. Sie können damit eine tiefere Verbindung zu sich selbst, ihren Talenten und Fähigkeiten finden, sowie die Verbindung zu ihren Mitmenschen und der Umwelt stärken.




 
 
Grundsätze meiner Arbeit
  • Das Kind ist von Anbeginn seines Lebens ein eigenständiges, aktiv wahrnehmendes, aus sich heraus agierendes und auf seine Umwelt reagierendes Wesen.

  • Eltern sind die besten Bezugspersonen für ihre Kinder, d.h. sie sind von Natur aus mit der Verhaltensbereitschaft ausgestattet, ihr Kind zu schützen, zu nähren und liebevoll zu pflegen. Jedoch kann diese Verhaltensbereitschaft durch alte oder aktuelle Lebensanforderungen überlagert sein: Eltern erleben sich in einem oft unübersichtlichen Beziehungsgeflecht, vom Alltag, Problemen und eigenen Bedürfnissen vereinnahmt. Die Verantwortung für die Beziehung zu ihrem Kind und für sein Wohlergehen gehen dabei oft unter.

  • Kindliches Verhalten ist einmal Ausdruck seiner Persönlichkeit, wie es selbst die Welt wahrnimmt und Dinge verarbeitet (Problemsituation). Verhaltensauffälligkeiten sind als Signalverhalten zu verstehen und spiegeln seine beste Möglichkeit, das Problem zu lösen. Wichtig ist dabei immer, das Kind inkl. seines Verhaltens ernst zu nehmen!

  • Psychologische Beratung und Begleitung heißt für mich, die gesamte Lebenssituation der Familie zu beleuchten, Belastungsfaktoren bewusst zu machen, Problem aus kindlicher Sicht den Eltern aufzuzeigen, sodass kindliches Verhalten für die Eltern verständlich wird. So verstehe ich mich als Dolmetscherin des Kindes und als Vermittlerin zwischen beiden, indem ich darauf achte, dass alle Beteiligten Raum bekommen, ihr Erleben und ihre Gefühle aussprechen können und vom Gegenüber gehört, verstanden und wertgeschätzt werden.

    Ich begleite Paare mit Kinderwunsch, werdende Eltern, Eltern mit ihren Säuglingen und Kindern, Jugendliche und Erwachsene.


 
  • LEITGEDANKEN nach Ray Castellino
    ♥ WILLKOMMEN SEIN
    Jeder ist willkommen, so wie er/sie ist und verdient die Anerkennung und Wertschätzung für das, was gerade ist.
    ♥ GEGENSEITIGE UNTERSTÜTZUNG UND ZUSAMMENARBEIT
    Ich werde unterstützt und nehme Unterstützung an.
    ♥ WAHLFREIHEIT
    Ich habe die Wahl und Entscheidungsfreiheit. Ein NEIN ist absolut willkommen.
    ♥ SELBSTFÜRSORGE
    Ich sorge gut für mich und schaue, was ich brauche um gut da sein zu können.
    ♥ SELBSTREGULATION
    Durch Innehalten und Pause machen, biete ich dem Körper an, sich wieder zu regulieren. Es bietet sich die Möglichkeit von außen hinzuschauen.
    ♥ KURZE AUGENKONTAKTE
    Fördert die Verbindung und die Sicherheit im Hier und Jetzt.
    ♥ KÖRPERKONTAKT
    Jeder Körperkontakt wird angekündigt, angefragt und ausgehandelt.
    ♥ INTEGRATION
    Auf unterschiedlichen Kanälen wird das Verarbeiten der Erfahrungen angeregt.
    ♥ SCHWEIGEPFLICHT
    Es besteht absolute Verschwiegenheit nach außen. Wir sprechen über Dritte (z.B. Kinder) nur mit deren Einverständnis.

 

     

Mag. Sabine von der Thannen-Hächl | 6900 Bregenz | Thalbachgasse 2a / 1. Stock | sabine.vdt@gmail.com | +43 664 948 11 85